Süßkartoffel mit Knoblauch-Créme, gerösteten Kichererbsen und Granatapfel

Wer mich kennt, der weiß, dass ich eigentlich alles mit Käse überbacke, aber heute habe ich ausnahmsweise mal etwas ohne Käse gemacht. Ein Wunder!
Heute gab es dann Süßkartoffeln aus dem Ofen mit gerösteten Kichererbsen, Granatapfel, ein paar Stückchen Frühlingszwiebel und einer leicht scharfen Knoblauch-Créme. Am Ende wird noch ein wenig Zitrone darüber geträufelt und fertig ist ein leckeres vegetarisches Mittag- oder Abendessen. Natürlich dauern Süßkartoffeln im Ofen etwas länger, aber man kann ich dieser Zeit ja auch noch etwas anderes machen oder die Knoblauch-Créme vorbereiten und die Frühlingszwiebeln schneiden.

Zutaten für 5 Personen:
5 kleine bis mittelgroße Süßkartoffeln
1 Dose Kichererbsen ( 265g Abtropfgewicht)
1 Frühlingszwiebel
1/4 Granatapfel
1/2 Zitrone
1 Becher Créme Fraiche
175g Joghurt (0,1%)
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer und Chili nach Bedarf
etwas Olivenöl

Anleitung:
Die Süßkartoffeln waschen, abtrocknen, mit Olivenöl einreiben und für 60-80 Minuten bei  220 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen. Nach 30 Minuten müssen die Süßkartoffeln eingeschnitten werden. In der Zwischenzeit kann die Knoblauch-Créme zubereitet werden. Dazu 1 Becher Créme Fraiche und Joghurt mischen, sowie gepresste Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer und Chili hinzugeben. Den Granatapfel schälen und die Frühlingszwiebel und die Zitrone schneiden.
Die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und abwaschen. Anschließend müssen die Kichererbsen auf einem Blech ausgebreitet und mit Öl, Salz und Chili eingerieben werden. Die Kichererbsen kurz bevor die Süßkartoffeln fertig sind für 15 Minuten im Ofen rösten.
Wenn die Süßkartoffeln fertig sind, können sie mit der Knoblauch-Créme, den Kichererbsen, der Frühlingszwiebel und dem Granatapfel gefüllt werden. Die Zitrone darüber träufeln.
Die Knoblauch-Créme kann, je nach Vorliebe, sowohl kalt als auch warm benutzt werden.

Ich hoffe ich kann mit diesem Rezept einige Süßkartoffelfans begeistern! Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: