Vegane Kokostrüffel

Kokosriegel kennen wir ja alle, aber warum muss es denn immer ein Riegel sein? Die Kokostrüffel kann man entweder mit Schokolade überziehen oder halt eben nicht. Was bestimmt auch lecker wäre, ist sie in Kokosflocken zu wälzen.

Zuerst beißt man in knackige Zartbitterschokolade und dann auf einen weichen Kern. Sie sind süß, aber nicht zu süß, sodass man das Kokos noch wunderbar schmeckt. Außerdem wird kein Zucker verwendet, sondern natürliche Süße aus Agavendicksaft. Das macht sie schon fast zu einer gesunden Süßigkeit!

Zutaten:

200g Kokosflocken

400g Zartbitterschokolade

70g Agavendicksaft

230g Kokosfett (der feste Teil auf einer Kokosmilchdose)

 

Zubereitung:

Kokosflocken, Agavendicksaft und Kokosfett gut verkneten und auch der Menge ca. 24 Kugeln formen. Die Schokolade schmelzen und die Kugeln darin wälzen. Anschließend auf ein Abtropfgitter oder auf Backpapier legen. An einem kühlen Ort trocknen lassen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: