Süßkartoffel aus dem Ofen
Alle Rezepte,  Herzhaftes,  Vegetarisch

Süßkartoffel mit Knoblauch-Créme und Kichererbsen

Süßkartoffeln aus dem Ofen sind für mich immer besonders lecker. Es dauert zwar einige Zeit, bis sie so richtig schön weich sind, aber es lohnt sich. Besonders, wenn man sie füllt. Hier habe ich für euch deshalb ein leckeres Rezept für eine gefüllte Süßkartoffel auf dem Ofen mit Knoblauch-Créme, gerösteten Kichererbsen und Granatapfel. 

Hier noch eine kleine Info zum Rezept. Im Rezept steht, dass fünf kleine bis mittelgroße Süßkartoffeln verwendet werden sollen. Welche ihr verwendet kommt natürlich auf die Größe der Süßkartoffeln an, die ihr bekommt. Nehmt ihr fünf kleine reicht es für vier Personen. Sind die Süßkartoffeln mittelgroß, dann reicht die Menge für das Rezept für fünf Personen. Mein Tipp also. Achtet auf die Größe der Süßkartoffeln und auf die Anzahl der Personen, die ihr bekochen wollt. Die Backzeit der Süßkartoffeln richtet sich natürlich nach der Größe. Je größer die Süßkartoffel, desto länger dauert es, bis sie schön weich ist. Solltet ihr vier mittelgroße Süßkartoffeln finden und nur für vier Peronen kochen wollen, dann könnt ihr die Füllung auch auf die vier mittelgroßen Süßkartoffen gut verteilen und müsst nichts aus dem Rezept rausrechen. 

Rezept drucken
Süßkartoffel mit Knoblauch-Créme, gerösteten Kichererbsen und Granatapfel
Das Rezept reicht für 4 bis 5 Portionen, je nach größe der Süßkartoffeln und Hunger.
Kochzeit 80 Minuten
Portionen
Portionen
Kochzeit 80 Minuten
Portionen
Portionen
Anleitungen
  1. Die Süßkartoffeln waschen, abtrocknen, mit Olivenöl einreiben und für 60-80 Minuten bei  220 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen. Nach ca. 30 Minuten die Süßkartoffeln kurz auf dem Ofen nehemn und längs einschneiden. Dann weiterbacken.
  2. In der Zwischenzeit kann die Knoblauch-Créme zubereitet werden. Dazu Créme Fraiche und Joghurt vermischen. Dann die den Knoblauch pressen. Den Knoblauch sowie Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Bedarf hinzugeben und mit der Creme vermischen.
  3. Den Granatapfel schälen und die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Die Zitrone in Schnitze schneiden.
  4. Die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und abwaschen. Anschließend die Kichererbsen auf einem Blech ausbreiten und mit Öl, Salz und Chili einreiben. Die Kichererbsen kurz bevor die Süßkartoffeln fertig sind ebenfalls im Ofen für ca. 15 Minuten rösten.
  5. Wenn die Süßkartoffeln fertig sind, können sie mit der Knoblauch-Créme, den Kichererbsen, der Frühlingszwiebel und dem Granatapfel gefüllt werden. Die Zitrone darüber träufeln.
Folge mir auf

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.