Alle Rezepte,  Süßes

Apple Pie

[Enthält Werbung] Pies in allen Varianten, aber vor allem Apple Pie, sind ein traditionelles Dessert in Nord Amerika. Apple Pie wird vor allem im Herbst nach der Apfelernte gemacht. Auch ich habe frische und selbst gepflückte Äpfel aus dem Garten benutzt. Um diese Jahreszeit schmecken sie schließlich auch am besten.

Lustiger Weise habe ich zwar knapp ein Jahr in den USA gewohnt, aber Apple Pie habe ich noch nie gegessen. Wie auch immer das passieren konnte, weiß ich auch nicht. Als ich das Apple Pie Rezept im Rezeptheft ‘English Is Served’ der Sprachzeitung ‘World and Press’ entdeckt habe, war das meine Chance einen echten amerikanischen Apple Pie zu machen. Quasi Apple Pie nach Omas Art, denn der Apple Pie ist tatsächlich ein original Rezept der Oma der Verfasserin des Rezepts. Das original Rezept gibt es im Themenheft. Das findet ihr hier.

Aber es ist nicht nur ein echtes amerikanisches Rezept, sondern auch noch komplett auf Englisch geschrieben. Es eignet sich daher wirklich prima, um sein Englisch etwas aufzufrischen und die ein oder andere Redewendung kennen zulernen. Ich spreche zwar sehr gutes Englisch, allerdings tut es auch mir gut, das ‘normale’ Englisch außerhalb der Uni etwas aufzufrischen. Und wer sich mal nicht sicher bei einem Wort ist, für den gibt es auch ein paar Vokabelhilfen unter den Rezepten.

Im Rezept gibt es übrigens zwei Versionen. Eine mit Äpfeln und eine mit Pfirsichen. Für den Peach Pie können sowohl frische, als auch Pfirsiche aus der Dose benutzt werden. Gut dazu passt übrigens auch noch eine Kugel Vanilleeis.

Das Pie Crust Rezept ist für beide Pies zusammen. Macht ihr nur einen Pie, müsst ihr die Zutaten für die Pie Crust halbieren. Die Pie Crust kann aber gut bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden oder bis zu 6 Monaten eingefroren werden.

Pie Crust:

[Zutaten für zwei 24 cm Pies]

350 g Mehl (Typ 550)
3/4 Tl Zucker
3/4 Tl Salz
225 g kalte Butter (in kleinen Stücken)
80 ml Eiswasser

1. Mit einem Gummi-Teigschaber Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die Butter hinzufügen und mit zwei Messern (2 Messer in 2 Händen halten und in entgegengesetzte Richtung schneiden) oder einem Teigmischer in das Mehl schneiden. Währenddessen das Mehl immer vom Boden aufrühren und die Messer oder Teigmischer abkratzen. Wenn ihr fertig seid, sollten noch kleine erbsenförmige Stücke zurückbleiben. Der Rest sollte trocken und puderig, mit groben Krümeln sein.

2. Das Eiswasser über die Mehl-Fett-Mischung geben. Mit einem Gummi-Teigschaber vermischen, bis die Mischung gleichmäßig feucht aussieht. Mit der flachen Seite des Teigschabers den Teig zusammendrücken. Wenn der Teig nicht zusammenklebt, füge noch 1-2 El Wasser hinzu. Den Teig jetzt mit der Hand zusammenpressen bis alles zusammenklebt. Der Teig sollte eher hart als weich sein.

3. Den Teig in zwei Teile teilen. Beide Teile zu einer runden Scheibe formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Den Teig für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kühlen – mehrere Stunden ist besser. 

4. Arbeitsplatte und Nudelholz bemehlen. Den Teig ausrollen bis er groß genug ist und in die Obstkuchenform passt. Ständiges anheben und drehen verhindert, dass der Teig nicht festklebt und gleichmäßig rund wird.

5. Die Pie Crust in die Form legen. Das funktioniert am besten, indem man den Teig leicht über das Nudelholz rollt, dieses dann über der Mitte der Form platziert und den Teig dann ausrollt. Den Teig an den Boden und anschließend an die Seiten drücken. Den überschüssigen Teig abschneiden. Anschließend den Teig zwischen den Fingern am oberen Rand der Form zusammendrücken, um  Fältchen zu legen und diesen anzudrücken. Für eine stabilere Kruste, den Teig nochmals 30 Minuten vor dem Füllen kühlen.

Die Apple Pie- Füllung: 

3-5 weniger knackige und leicht sauere Äpfel, geschält und entkernt
225 g brauner Zucker
25 g Mehl (Typ 550)
55 g Butter (Raumtemperatur)
45 ml Sahne
1 Tl Zimt (optional)

Für den Peach Pie, anstelle von Äpfeln, 5-6 geschnittene Pfirsiche nehmen. (Pfirsiche aus der Dose sollten gut abgetropft sein.) Anstelle von Zimt ein paar Tropen Bittermandel-Aroma hinzugeben.

  1. Den Boden mit Apfel- oder Pfirsichschnitzen belegen. Zucker, Mehl und Butter vermischen und auf den Früchten verteilen. Die Sahne mit Zimt oder Bittermandel-Aroma vermischen und über die Füllung tröpfeln. 
  2. Bei 190 Grad für 45-50 Minuten backen. Unter die Form etwas Backpapier legen, um Tropfen aufzufangen. 
  3. Der Pie kann sowohl bei Raumtemperatur, als auch leicht warm serviert werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.