Alle Rezepte,  Süßes,  Vegan,  Vegetarisch

Veganer & zuckerfreier Johannisbeerkuchen

Zum Rezept

Saftig, leicht zimtig, Johannisbeeren aus dem Garten, ohne Zucker, ohne Eier und ohne Milch. Wie hört sich das an? Ich würde ja sagen: Gesund! Aber verdammt lecker! 😀 Johannisbeeren haben gerade Saison und die kleinen Beeren passen verdammt gut in einen Rührkuchen. Und, wenn ich eines liebe, dann ist das nämlich Kuchen mit Beeren.

Dattelsüße und Erdmandelmehl anstatt Zucker

Da sich aber mein Lebensstil einmal um 180 Grad gedreht hat, versuche ich meinen Kuchenhunger wo es geht mit einer gesünderen Variante zu stillen. Gesüßt ist der Kuchen daher mit natürlicher Süße: Getrocknete und gemahlene Datteln (oft auch Dattelsüße genannt) und Erdmandelmehl. Dattelsüße ist mittlerweile mein absoluter Favorit, wenn es ums Süßen geht. Es schmeckt angenehmn süß und lässt sich mengentechnisch theoretisch 1:1 mit Zucker austauschen. Geschmacklich finde ich, dass wenn man genau hinschmeckt, nach dem Backen eine angenehm karamellige Note schmeckt, doch hauptsächlich schmeckt man eine angenehme Süße.

Sojamilch als Ersatz für Milch und Eier

Kuchen ohne Eier? Wer sich das erste Mal an einen veganen Kuchen heranwagt, der fragt sich bestimmt, wie das alles zusammenhalten soll. Hier gibt es natürlich verschiedene Varianten, wie z.B. mit Eiersatz, doch ich benutze meistens einfach Sojamilch. Sojamilch bindet den Teig einfach prima. Außerdem habe ich Sojamilch eigentlich immer für den Kaffee zu Hause. Das ist besonders praktisch, wenn man mal spontan Lust auf Kuchen hat.

Damit wäre auch alles zu meinem veganen und zuckerfreien Johannisbeerkuchen gesagt. Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren!

Veganer & zuckerfreier Johannisbeerkuchen

Menge

1

Kuchen
Vorbereitungszeit

10

Minuten
Backzeit

30

Minuten

Zutaten

  • 250 g Dinkelmehl Typ 630

  • 175 g gemahlene & getrochnete Datteln (Dattelsüße)

  • 50 g Erdmandelmehl

  • 8 g Backpulver

  • 1 Msp. Natron

  • 1 Tl Zimt

  • 215 g geschmacksneutrales Öl zum Backen

  • 335 ml Sojamilch

  • 300 g Johannisbeeren (frisch oder TK bzw. selbst eingefrorene)

Zubereitung

  • Den Ofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten (d.h. alles außer Öl, Milch & Johannisbeeren) vermischen. Die Dattelsüße ggf. sieben, wenn sie etwas klumpig ist. Dann Öl und Sojamilch dazugeben und mit einem Handmixer oder deiner Küchenmaschine der Wahl glattrühren.
  • Den Teig jetzt in eine Kastenform 24 x24 cm geben und glattstreichen. Je nach Art der Form vorher Backpapier hineinlegen oder einfetten. Ich persönlich bin Fan von antihaftbeschichteten Formen. Da spart man sich das einfetten und das Backpapier.
  • Die Johannisbeeren jetzt gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Dann mit der flachen Hand etwas in dem Teig eindrücken.
  • Den Kuchen jetzt ca. 30 – 40 Minuten backen. Jeder Backofen backt unterschiedlich. Meiner ist immer etwas schneller und braucht 30 Minuten. Daher immer mit der Messerprobe nachschauen, ob der Kuchen durch ist. Ansonsten die Backzeit verlängern.
Folge mir auf

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: