Schokoblumen schokoladige Plätzchen
Alle Rezepte,  Süßes,  Weihnachten

Plätzchen mit Schokolade: Schokoblumen

It starts to look a lot like chirstmas…..düdüdü….! Zu Weihnachten gehören natürlich ein paar leckere Plätzchen dazu. Für mich als absoluter Schokoladenfan sollten dieses Jahr unbedigt auch ein paar Plätzchen mit Schokolade dabei sein. Deswegen gibt es dieses Weihnachtszeit Schokoblumen. Diese Schokoladenblumen sind nämlich der Knaller und gehören in jede Keksdose.

Diese Plätzchen sind so unglaublich schokoladig. Zwischen den beiden Kekshälften ist eine Schicht aus Zartbitterschokoladencreme und die Plätzchen habe ich dann noch in etwas Zartbitterschokolade getaucht. Sooo lecker! Lässt man die Plätzchen ein paar Tage in einer Keksdose, werden sie übrigens noch besser, weil die dann schön weich werden. Ganz besonders deswegen, weil in den Teig ein wenig Honig reinkommt. Ein kleiner Bäcker-Geheimtipp von meinem Opa. 

Schokladenplätzchen

So viele von euch haben sich das Rezept gewüscht. Deswegen habe ich mich ganz besonders beeilt, damit ihr so schnell es geht mit dem Backen loslegen könnt. Denn wie schon gesagt, diese schokoladigen Plätzchen sind besonders lecker. Mein Freund findet sogar, dass sie wegen der Schokolade noch ein bisschen besser sind als die Variante ohne Schokolade, meine Pfauenaugen. Ich will euch aber jetzt nicht weiter auf die Folter spannen. Hier kommt das Rezept für meine super schokoladigen Plätzchen: Meine Schokoblumen. Der Teig reicht für eine Ladung Plätzchen. Für mich ist das ca. eine mittelgroße Dose. Genau gezählt habe ich sie aber nicht, weil schon beim Backen so viel genascht wurde, denn es war einfach zu lecker!

Rezept drucken
Schokoblumen
Schokoladige Plätzchen aus zwei Keksen mit Zartbitterschokoladencreme und Zartbitterschokolade.
Vorbereitung 70 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Ladung
Zutaten
Vorbereitung 70 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Ladung
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei, Honig, Kakao und Kardamom in eine Schüssel geben. Die Butter in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Mit der Hand oder einer Küchenmaschine die Butter einarbeiten bis ein fester und gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig in eine Dose einpacken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem blumenförmigen Ausstecher ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen mit einem runden kleinen Ausstecher ( Durchmesser ca. 1 cm) ein Loch stanzen. Die Plätzchen bei 160° Ober- und Unterhitze ca. 6-8 Minuten backen. Aber ACHTUNG, die Backzeit kann je nach Backofen variieren. Die Plätzchen daher immer im Auge behalten.
  3. Die Plätzchen nach dem Backen kurz abkühlen lassen und direkt weiterverarbeiten. Die Plätzchen ohne Loch mit der Zartbitterschokoladencreme bestreichen und jeweils mit einem der Hälften mit Loch belegen. Anschließend die Zartbitterschokoladenkuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Die Schokoblumen jetzt mit einer Seite bis zur Hälfte eintauchen und trocknen lassen. In einer Keksdose bis zum Verzehr aufbewahren.
Folge mir auf
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.