Kürbis-Creme-Suppe
Herzhaftes,  Schnell & einfach,  Vegetarisch,  Vorspeisen

Kürbis-Creme-Suppe mit Kürbiskernöl

Ein Herz für Kürbis. Das schlägt ganz besonders für Kürbissuppe in meiner Brust. Als meine Schwester ihren Bachelor fertig hatte, gab es an der Zeugnisvergabe iher Fakultät vorne im Eingangsbereich des Gebäudes kleine Häppchen. Unter anderem gab es auch eine Kürbis-Creme-Suppe, die mir bis heute nicht mehr aus dem Kopf geht. Was da neu für mich war: Kürbiskernöl in der Kürbis-Creme-Suppe. Ich weiß auch nicht, warum ich das noch nie probiert hatte. Seit dem gehört zur Kürbissuppe auch ein Löffelchen Kürbiskernöl dazu.

Kürbiskernöl für den Kick

Das Kürbiskernöl gibt einer Suppe tatsächlich das gewisse Etwas. Früher, zu meinen doch eher dicklichen Zeiten, gab es zum würzen immer Maggi zur Suppe. Mit der Ernährungsumstellung ist dann auch allmählich das Maggi nicht mehr im Einkaufwagen gelandet. Doch irgendwie hat mir dann immer der Pepp an den Suppen gefehlt. Zwischenzeitlich hatte ich mal Sesamöl probiert, das hat wohl auch gut geschmeckt, aber mich in Kombination mit einer Kürbissuppe nicht von Hocker gehauen.

Haltbare und selbstgemachte Gemüsebrühe ohne Zucker und Zusatzstoffe

Ein anderes Thema, was ich mit der Zeit angeganen bin, ist das Thema Gemüsebrühe. Lange wusste ich nicht, welche Alternative ich zur fertigen Gemüsebrühe aus dem Supermarkt hatte. Ich kannte nur das Kochen von Gemüseresten zu einer Brühe. Das war mir aber einfach zu blöd, zu aufwändig, wenn ich einfach nur schnell mal eine Suppe machen wollte und ganz besonders wusste ich nicht, was ich mit dem ausgekochten geschmacklosen Gemüse machen sollte. Ich denke mal damit bin ich hier nicht alleine. Vor einiger Zeit bin ich dann darauf gestoßen, eine lange haltbare und selbstgemachte frische Gemüsebrühenpaste selbst zu machen. Ganz ohne Zucker und sonstige ungesunde Zusatzstoffe. Eine Game Changer!

Die Gemüsebrühenpaste wird ganz einfach mit frischen Suppengemüse gemacht. Dazu gehören Sellerie, Möhren, Petersilie, Lauch und etwas Blumekohl. Das ganze schmeißt man zusammen mit der richtigen!! Menge Salz in einen Food Processor bis eine Paste mit relativ kleinen Gemüsestückchen entsteht. Die richtige Menge an Salz ist deshalb wichig, da erst mit ausreichend Salz das Gemüse haltbar gemacht wird. Die Paste kannst du dann ganz einfach in einem Glas mit Deckel im Kühlschrank ca. 2 Monate aufbewahren. Es hat bei mir sogar auch schön einmal länger als 3 Monate gehalten.

Mit diesen neuen Hacks geht’s jetzt ran ans Kochen! Wenn euch das Rezept für meine Kürbis-Creme-Suppe gefällt, ihr Anmerkungen habt oder genau so begeister von der Gemüsebühenpaste und dem Kürbiskernöl seid, wie ich, dann lasst mir doch gerne eine Kommentar da. Ich freue mich drauf!

Rezept drucken
Kürbis-Creme-Suppe mit Kürbiskernöl
Cremige vegetarische Kürbissuppe aus Hokkaido verfeinert mit Kürbiskernöl.
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Kürbissuppe
Gemüsebrühenpaste
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Kürbissuppe
Gemüsebrühenpaste
Anleitungen
Gemüsebrühenpaste
  1. Gemüse in grobe Stücke schneiden. Dann zusammen mit dem Salz in einen Food Processor geben uns alles gut zerkleinern bis eine grobe Paste entsteht.
  2. Die Paste könnt ihr gut ca. 2 Monate als Gemüsebrühenalternative in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahren.
Kürbissuppe
  1. Die Knoblauchzehen und die Zwiebel würfeln und im Topf kurz anbraten.
  2. Hokkaido entkernen und 1 kg des Fruchtfleisches in grobe Würfel schneiden. Schälen müsst ihr den Hpkkaido nicht. Den Hokkaido dann in den Topf geben. Wasser, Sahne und Gemüsebrühenpaste dazugeben und kurz umrühren. Dann alles zusammen ca. 15 bis 20 Minuten köcheln lassen bis der Hokkaido schön weich ist. Jetzt alles pürieren und Salz, Pfeffer und Muskat je nach Bedarf dazugeben.
  3. Dann die Suppe noch einmal für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe dickt dann ein und bekommt eine cremig, schöne Konsitenz. Wenn die Suppe die gewünschte Konsistenz hat, könnt ihr sie auf Schüsseln aufteilen und je Portion 1 El Kürbiskernöl darübergeben.

P.S.: Ein weiteres leckeres Rezept mit der selbstgemachten Gemüsebrühenpaste ist mein cremiges Safran Risotto.

Für mehr Foodinspo könnt ihr mir auch gerne auf Instagram folgen.

Folge mir auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
Antonia Wetzler, Besitzer: Antonia Wetzler (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Antonia Wetzler, Besitzer: Antonia Wetzler (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: