Urban Gardening Die 8 besten Pflanzen für den Balkon
Garten

Urban Gardening: Die 8 besten Pflanzen für den Balkon

Urban Gardening ist vor allem in der Stadt sehr beliebt. Wer liebt es nicht frisches Obst und Gemüse direkt direkt zu verarbeiten. Zwar habe ich etwas weiter weg noch ein Hochbeet und ein Mini-Gewächshaus, doch eigentlich wohne ich in einer eher kleineren Großstadt. Dort habe ich einen ebenerdigen Balkon, mit dem ich jetzt ins dritte richtige Urban Gardening Jahr starte. Aber welche Pflanzen haben sich auf dem Balkon bisher bewährt haben?

Erdbeeren im balkonkasten

Erdbeeren, wer hätte es gedacht, lassen sich prima auf dem Balkon anpflanzen. Hier kommt es natürlich darauf an, in welche Richtung der Balkon ausgerichtet ist. Ich habe von morgens bis zum Nachmittag (ca. 14: 30) direkte Sonne auf alles was auf dem Balkon steht. Die Nachmittagssonne bekommt nur noch das Balkongeländer ab. Walderdbeeren wachsen wunderbar an den Plätzen auf dem Balkon, an denen es früher schattig wird. Hierfür habe ich lange Kübel gewählt und die Walderbeeren mit genug Abstand zueinander eingepflanzt. Bei mir wachsen die weiße Walderdbeere, Walderdbeere Alexandria und die Walderdbeere Alpin Yellow.

Am Balkon Geländer mit etwas mehr Sonne wachsen die Erbeersorten Elan und Toscana. Diese beiden Sorten sind besonders für Terassen und den Balkon in Kübeln geeignet. Elan ist eine Klettererdbeere mit schönen süßen Früchten, die immertragend ist. Und auch Toscana ist eine immertragende Erdbeere, die noch dazu mit ihren pinken Blüten sehr schön aussieht.

Radieschen

Radieschen brauchen nicht sehr viel Platz, sodass sie sich ebenfalls sehr gut für das Anpflanzen auf dem Balkon eignen. Die Zeit von der Aussaat bis zur Ernte ist relativ kurz und durch erneutes aussähen hat man fast den ganzen Sommer Nachschub. Außerdem lassen sich auch die Blätter für Salate oder Pesto verwenden. Die Blätter müssen dafür natürlich frisch sein und das geht am besten, wenn man das Grün nach der Ernte direkt verwendet. Das häufig schlonzige Radieschengrün aus dem Supermakt würde ich da natürlich nicht nehmen.

Mexikanische Mini-Gurke

Etwas exotischer ist die Mexikanische Mini-Gurke. Die schönen kleinen gestreiften Gürkchen sind ein echter Hingucker und im Geschmack knackig, gurkig und eher weniger wässrig. Die Mexikanische Mini-Gurke ist eine Kletterpflanze und rankt sich an einem Gitter breitflächig hoch. Dabei bildet sie eher dünnere Triebe und kleinere Blätter aus als es zum Beispiel Bauerngurken tun. Der Vorteil hier ist, dass man einen leichten Sichtschutz und stetig neue Mini-Gürkchen in einem hat.

Tomaten

Tomaten auf dem Balkon sind auch ein Träumchen. Durch nur eine einzige Rispentomate hatte ich stetig und bis zum ersten Forst frische Tomaten. In einem ausreichend größen Gefäß ist der Anbau kein Problem. Die Höhe der Rispentomate hat sich sogar als echter Platzsparvorteil entpuppt, da in der Breite mehr Platz für andere Planzen war.

Außerdem schmecken Tomaten besonders hervorragend, wenn sie direkt an der Pfanze reifen. So lässt sich zum Beispiel eine verdammt leckere und aromatische vegane Bolognese mit Gnocchi zaubern.

Buschtomaten sollen wohl auch sehr gut für den Balkon geeigenet sein. Das werde ich dieses Urban Gardening Jahr ausprobieren.

Rucola

Etwas später im Jahr lässt sich Rucola zwischen diversen größeren Pflanzen ebenfalls gut anpflanzen. Bei mir wächst er sogar bis in das Frühjahr hinein zwischen den Erdbeeren und im einem kleineren extra Kübel.

Basilikum

Oh der frische Duft von Basilikum. Einfach herrlich. Kräuter und auch besonders Basilikum lassen sich auch auf dem Balkon anpflanzen. Als guter Nachbar zur Tomate kann er in den gleichen Pott breitflächig unter der Tomate gepflanzt werden. Ich habe hierfür zum Beispiel eine Weinkiste gewählt, die ich mit Folie (mit ein paar Löchern) ausgelegt habe und ähnlich wie in einem Hochbeet (Rindenmulch – Gemüseerde – Hummus) befüllt habe.

Glatte Petersilie

In meiner Küche benutze ich fast täglich frische und am liebsten glatte Petersilie. Daher habe ich mich auch hier für eine Weinkiste entschieden, die ich auf der einen Hälfte mit glatter Petersilie bepflanzt habe. So gab es den ganzen Sommer reichlich frische aromatische glatte Petersilie. Und auch jetzt (Ende Februar) fängt sie wieder an zu wachsen, da ich eine zweijährige Sorte gewählt habe.

Salat auf dem Balkon

Verschiedene Salate lassen sich auch prima auf dem Balkon anpflanzen. Dadurch, dass Salate eher flache Wurzen ausbilden, muss auch das Gefäß nicht so extrem tief sein. Mit Lollosalaten habe ich hier gute Erfahrungen gemacht. Hier gibt es zum Beispiel den Lollo Bionda und den Lollo Rosso.

Es hört natürlich nicht beim Lollosalat auf. Auch andere Salate lassen sich auf dem Balkon anpflanzen, wie zum Beipiel Kopfsalat.

Standortbedingungen Beim Urban Gardening beachten

Bei allem was auf dem Balkon angepflanzt werden soll, gilt es die Standortbedingungen für die jeweiligen Pflanzen zu beachten. Nicht jeder Balkon wird im Laufe des Tages überhaupt mit Sonnenlicht beglückt. Andere werden so heiß, dass bestimmte eher hitzeempfindliche Pflanzen einfach verbrennen. Auf Balkonen, die etwas eingelassen sind und keinen Durchzug erlauben, wird es besonders warm.

Auch bei mir ist das so. Daher muss ich genau schauen, wo ich welche Pflanze hinstelle. Kräuter stelle ich zum Beispiel eher halbschattig auf den Boden, sodass das Geländer sie vor der prallen Mittagssonne schützt.

Darüber hinaus schaue ich immer auf die Informationen für den passenden Standort, die sich meistens auf der Verpackung des Saatguts befinden.

Habt ihr euch über die Standortbedingungen der Pflanzen informiert, die ihr pflanzen wollt und wisst wann euer Balkon Sonne abbekommt, steht euch nichts mehr im Weg und ihr könnt mit dem Urban Gardening loslegen. Ich versichere euch, es macht verdammt viel Spaß und ihr könnt das es gar nicht abwarten endlich anzufangen.

Ich habe schon angefangen die ersten Pflanzen auf der Fensterback vorzuziehen. Pflanzen, die ich nicht vorziehen kann (z.B. auf Platzgründen) kaufe ich dann im Gartencenter – vorwiegend in Bio-Qualität. Fehlt dir zu Hause der Platz oder der passende Standort, um deine Pflanzen vorzusiehen, kannst du natürlich auch alle Pflanzen direkt einkaufen. Das hat auf jeden Fall den Vorteil, dass du noch nicht so früh anfangen musst alles zu planen und dich auch relativ spontan für Pflanzen entscheiden kannst.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Urban Gardening!

Folge mir auf

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.