Dessert zu Weihnachten im Glas
Alle Rezepte,  Süßes,  Vegetarisch,  Weihnachten

Dessert zu Weihnachten: Spekulatius-Himbeer-Tiramisu

Freunde, ich sage nur Spekulatius-Himbeer-Tiramisu! Cremige Mascarponecreme trifft Spekulatius und Himbeeren im Glas. Und weil Spekulatius so gut zu Weihnachten passt, ist meine diesjähriger Nachspeise zu Weihnachten eben ein leckeres Spekulatius Dessert mit Himbeeren. 

Die Nachspeise mit Mascarpone, Spekulatius und Himbeeren lässt sich einfach und schnell schon am Morgen vorbereiten. Im Kühlschrank (oder wenn kein Platz mehr im Kühlschrank ist, eben auf dem Balkon) sollte das Dessert im Glas dann ca. 4 Stunden kaltgestellt werden bevor es serviert wird. Das ist aber nicht weiter schlimm, da man meistens am Heiligabend sowieso keine Zeit mehr hat ein Dessert zuzubereiten. Viel lieber möchte man doch die Zeit mit Familie und Freunden genießen. Habe ich recht!? 

Tiramisu mit Spekulatius

Dessert ohne Ei

Obwohl Tiramisu normalerweise mit Ei zubereitet wird, verzichte ich bei meinen Spekulatius Tiramisu auf das Ei. Nicht nur, weil mir Rohes Ei oft einfach zu heikel ist, sondern auch weil wir in der Familie einen Ei-Allergiker haben. Es soll schließlich jeder etwas vom Dessert zu Weihnachten haben. 

Tiramisu mit Himbeeren

Auch zuckerreduziert möglich

Jetzt noch ein paar Wörtchen zur Zubereitung. Wie eben schon erwähnt, lässt sich das Dessert im Glas gut vorbereiten und enthält kein Ei. Aber man kann das Spekulatius-Himbeer-Tiramisu auch mit ein bisschen weniger Zucker zubereiten. Zumindest die Mascarponecreme lässt sich zuckerfrei zubereiten. Dazu könnt ihr anstatt Zucker einfach die selbe Menge Xylit nehmen. Wenn ihr irgendwo Spekulatius ohne Zucker gefunden oder selbst welchen gebacken habt, dann könnt ihr das Dessert zu Weihnachten auch komplett ohne Zucker machen uns so ein paar Kalorien sparen.   

Rezept drucken
Spekulatius-Himbeer-Tiramisu ohne Ei
Schichtdessert mit Spekulatius, Himbeeren und Mascarponecreme. Ein weihnachtliches Dessert mit Spekulatius.
Vorbereitung 25 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 25 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Sahne steif schlagen. Dann den Zucker/ Xylit einrieseln lassen und die Mascarpone hinzugeben. Alles langsam zu einer gleichmäßigen Masse vermischen.
  2. Die TK-Himbeeren in einen Topf oder in die Microwelle geben und so lange erhitzen bis die Himbeeren flüssig sind. Diese dann abkühlen lassen.
  3. 6 Spekulatius zur Seite legen. Den Rest des Spekulatius in den Himbeeren wälzen und Mascarponecreme und Spekulatius mit Himbeeren abwechselnd in Gläser schichten (Mascarponecreme - Spekulatius mit Himbeeren - Mascarponecreme - Spekulatius mit Himbeeren - Mascarponecreme). Dann den restlichen Spekulatius nehmen und jeweils halbieren. Die eine Hälfte mit einer Raspel jeweils über ein Glas raspeln. Die andere Hälfte in das Dessert stecken. Die Gläser nun abdecken und mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Gekühlt servieren!

Du planst gerade dein Weihnachtsmenü und hast noch keine Idee was zu meinem Spekulatius-Himbeer-Tiramisu passt, dann wirst du bestimmt auf meiner Weihnachtsseite fündig. Dort findest du zum Beispiel eine cremige Kartoffelsuppe oder Bruschetta als Vorspeise oder Lachs im Blätterteig auf buntem Gemüse oder Lachsfilet mit Frischkäse-Spinat-Füllung und Fächerkartoffeln als Hauptgang. 

Ich wünsche euch allen besinnliche Feiertage! 

Folge mir auf
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.