Kichererbsen Paprika Salat
Alle Rezepte,  Herzhaftes,  Mittagessen to go,  Salate,  Schnell & einfach,  Vegetarisch

Kichererbsen-Paprika-Salat

Ich präsentiere meinen momentanen Liebslingssalat: Kichererbsen-Paprika-Salat. Perfekt zum Mitnehmen und zum Vorbereiten am Vortag, aber auch perfekt zum Grillen oder einfach, wenn es zu Hause mal schnell gehen muss. Aber was kommt eigentlich genau in den Kichererbsen-Paprika-Salat, welche anderen Varianten kann ich zaubern, wenn ich gerade mal nicht alles im Haus habe und warum ist der Salat super für Meal Prep und das Reisen?  

Was kommt rein?

Wie der Name schon sagt, kommen Kichererbsen und frische Paprka in den Salat. Aber das ist noch nicht alles. Gruke, Tomaten, Feta und etwas Basilikum dürfen auch noch rein. Gerade der Basilikum ist der Hit. Als Dressing verwende ich hier gerne Weißweinessig und Olivenöl. Das Ganze wird dann noch flott mit Salz, Pfeffer und Schwarzkümmel abgeschmeckt und schon kann es auf dem Tisch. 

Andere Varianten

Natürlich ist diese Variante vom Kichererbsen-Paprika-Salat auch gut abwandelbar. Wenn ich zu Hause mal keine Gurke habe, lass ich sie auch mal gut und gerne weg. Wenn meine Schwester zu Besuch kommt, muss auch der Feta weichen und mit Mozzarella ausgetauscht werden. Wer komplett vegan lebt, kann den Feta oder den Mozzarella auch einfach komplett weglassen. Auch der Basilikum lässt sich super gegen zum Beispiel glatte Petersilie austauschen und der Weißweinessig gegen Zitrone. Wichtig ist mir, dass man sich alles neu kaufen muss, sondern die Zutaten verwendet, die man schon zu Hause hat. Wenn dann eben mal keine Essig oder Basilikum da ist, wird eben etwas anderes verwendet. 

Tiptop auf Reisen

Der Kichererbsen-Paprika-Salat war übrigens auch ein guter Begleiter im Van als wir durch Norwegen gefahren sind. Die Kichererbsen und der Feta ließen sich super mitnehmen und lagern. Paprika konnte man schon ausreichend von zu Hause mitnehmen, waren aber weniger erschwinglich im Land. (Ja! Dort oben wird auch schonmal 5 Euro für eine Paprika verlangt.) Tomaten und Gurken haben wir natürlich auch mitgenommen, aber die konnte man glücklicherweise auch dort oben noch kaufen ohne direkt arm zu werden. Den Basilikum habe ich direkt als Pflanze mitgenommen. Kein Problem, außer er flog mal ausversehen durch den Van. Zum Glück hat er es aber sogar bis zum Winter überlebt. 

Tiptop für Meal Prep

Auch für alle Meal Prep-Begeisterten ist der Kichererbsen-Paprika-Salat ein echter Tipp. Einfach alles schnippeln auch vermischen, aber das Dressing noch weglassen und einfach seperat in einer kleinen Dose aufbewahren. Zum Mitnehmen finde ich den Salat mit Zitrone allerdings etwas praktischer. Die Zitrone könnt ihr entweder schon halbieren und mit in die Box legen und kurz vor dem Verzehr auspressen oder direkt schon mit dem Öl vermischen und in einem seperaten Döschen lagen und kurz vorher darüber gießen. Meistens halbiere ich die Zitrone, lege sie mit der Schnittfläsche zur Wand in die Box und presse sie dann kurz vorher aus. Unterwegs geht das übrigend auch super. Dazu könnt ihr einfach eine Gabel nehmen, mehrfach in die Zitrone stechen und dann mit der Gabel darin ‚herumrühren‘. Dann habt ihr mehr Zitronensaft, als wenn ihr die Zitrone einfach nur quetschen würdet. Olivenöl gibt es bei mir im Büro, das muss ich dann nicht unbedingt mitnehmen. Wenn ihr keins an der Arbeit habe, könnt ihr dort bestimmt auch mal ein verstecken. 

Aber genug Details zum Salat. Hier ist das Rezept. Wenn es euch gefällt, dann lasst mir doch gerne einen Kommentar da oder schaut euch eins meiner anderen Salat-Rezepte an! 

Rezept drucken
Kichererbsen-Paprika-Salat
Frischer Salat aus knackiger paprika, Kichererbsen, Paprika, Tomaten, Feta und Gruke.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 0 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 0 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Das Gemüse zunächst waschen. Dann die Tomaten je nach Größe vierteln oder halbieren. Die Gurke würfeln. Die Paprika entkernen und den Strunk entfernen und ebenfalls würfeln. Den Basilikum feinschneiden.
  2. Die Kichererbsen abwaschen und abtropfen lassen.
  3. Den Feta grob zerbröseln.
  4. Jetzt Tomaten, Gurke, Paprika, Basilikum, Kichererbsen und Feta zusammen in eine Schüssel geben. Weißweinessig und Olivenöl darübergeben und vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Schwarzkümmel abschmecken.
Folge mir auf
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.