Veganes Quinoa mit Zucchini und Paprika
Alle Rezepte,  Herzhaftes,  Mittagessen to go,  Schnell & einfach,  Vegan,  Vegetarisch

Quinoa mit Zucchini und Paprika (vegan)

Sechs Zutaten ein Gericht. Besser geht’s doch nicht! Was ein Reim. Ich habe euch vor einiger Zeit das Rezept für dieses einfache und schnelle Abendessen versprochen. Und so soll es sein. Hier ist mein Rezept für Quinoa mit Zucchini und Paprika. Es ist nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan. Und natürlich ist das Rezept auch gesund. Hachh! Nichts geht über ein einfaches, gesundes und warmes Abendessen. Was sagt ihr?!

Quino als pflanzlicher Eiweißlieferant im Alltag

Quinoa ist ein guter Eiweißliefertant aus pflanzlicher Quelle mit hoher Wertigkeit. Nicht nur für Veganer ist das ein deutlicher Pluspunkt, sondern auch für alle, die einen gesunden Lebensstil verfolgen. Es enthält außerdem Eisen, Kalium, Magnesium und ist glutenfrei. Quinoa schafft es damit auf die Liste der gesunden Lebensmittel, die man unbedingt in den Alltag einplanen sollte. Bei der Zubereitung gibt es allerdings eine Kleinigkeit zu beachten. Die kleinen Körnchen sollten vor dem Kochen unbedingt gründlich mit Wasser abspühlt werden, um Saponine zu beseitigen. 

Her mit dem Olivenöl, aber Augen auf beim Kauf…

Olivenöl ist gut und davon auch gerne reichlich. Abgesehen davon, dann man mit Olivenöl zwar bis zu einer gewissen Hitze auch braten kann, es jedoch nicht überteiben sollte, ist es auch wichtig zu schauen, welches Olivenöl man eigentlich verwendet. 

Welches Olivenöl kann ich für einen gesunden Lebensstil verwenden? Hier kommt nur eins infrage: nativ extra und kaltgepresst bzw. ausschließlich mit mechanischen VerfahrenDarüber hinaus solltet ihr trotzdem einmal schauen, welches Olivenöl ihr kauft. Konkret: Welche Marke und auch aus welcher Produktion, das heißt, das Jahr und die Sorte bei einer Marke, die verschiedene Sorten führt. Auch wenn Olivenöl bei Olivenöl der Verbraucher relativ gut ‘geschützt’ ist, finden sich nämlich immer wieder Schadstoffe, die in ein gutes nativ extra Olivenöl bzw. in überhaupt keines rein gehören. Auch bei unterschieldichen Produktionsjahren oder Sorten der gleichen Marke gibt es Unterschiede. Deswegen Augen auf beim Ölkauf. Ein kleiner Tipp: Schaut euch vor dem Ölkauf die Testberichte zum jeweiligen Öl an. Erst dann könnt ihr wirklich sagen, dass ein ihr auch gutes Öl im Einsatz habt und eurer Gericht gesund ist. 

Quinoa vegan

Damit ihr direkt loslegen könnt, kommt hier das unglaublich leckere und einfache Rezept für Quinoa mit Zucchini und Paprika. Wenn dir das Rezept gefallen hat, freue ich mich immer über einen Kommentar. 🙂 

Rezept drucken
Quinoa mit Zucchini und Paprika
Veganes einfaches Quinoa mit Gemüse.
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zucchini zunächst waschen und dann längs halbieren. Die Hälften dann in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen und entkernen. Dann in ca. 1/2 cm breite Scheiben schneiden. Das Gemüse nun in eine Pfanne geben und darin dünsten. (Zum dünsten so viel Wasser dazugeben bis der Boden etwas bedeckt ist und mit Deckel so lange dünsten bis das Gemüse schön weich ist.) Das Gemüse immer mal wieder wenden.
  2. In der Zwischenzeit kann das Quinoa gekocht werden. Dazu das Quinoa zuerst gründlich in einem feinen Sieb waschen. Dann Quinoa in ausreichend Wasser kochen.
  3. Wenn das Gemüse fertig ist, dann 3 El des Olivenöls (2 Personen) in das Gemüse geben und kurz unterrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. In das gekochte Quinoa 1 El des Ölivenöls (2 Personen) hinzugeben und unterrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Zum Schluss das Quinoa und das Gemüse in einer Schüssel anrichten und heiß servieren!
Folge mir auf

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.